4 Dinge, die du tun musst, um glücklicher zu sein!

Hier sind meine 4 Tipps, um etwas glücklicher zu sein & einfach mal abzuschalten.

#1 – OFFLINE / ABSCHALTEN

Schalte einmal die Woche oder eine Stunde am Tag dein Handy aus. Wenn du das regelmäßiger machst, wissen auch deine Freunde/ Familie bescheid und dir fällt es leichter.

Ich finde manchmal braucht man einfach eine Auszeit von den ganzen Nachrichten und Social Media Seiten. Ständige Vergleiche und überflüssige Nachrichten geben dir das Gefühl Dinge zu verpassen und lassen dich schlechter fühlen. Einmal in der Woche einfach nicht erreichbar zu sein fühlt sich um einiges besser an als man denken würde. Man muss nicht das Handy mit rumschleppen und ständig checken, ob man auf irgendeine Mail antworten muss oder irgendjemanden zurückrufen muss, sondern man ist einfach für einen bestimmten Zeitraum ganz für sich alleine oder mit seinen Freunden und kann sich auf wichtigere Dinge konzentrieren.

#2 YOGA/ BEWEGUNG

Über Yoga habe ich ja schonmal einen Blogpost gemacht. Yoga ist so gut für Körper & Seele, aber steht hier eher nur stellvertretend für Bewegung/ Sport. Wenn man sich bewegt hat man einfach mehr Energie und fühlt sich besser. Ich weiß, es ist hart sich dafür jeden Tag zu motivieren, aber man sollte definitiv Bewegung in seinen Alltag einbauen. Ich merke, dass ich etwas schlechter gelaunt werde, wenn ich die meiste Zeit meines Tages zu Hause verbringe. Bewegung kann auch einfach schön sein und muss nicht gleich nur anstrengend und nervig sein. Ein Spaziergang im nächsten Park oder Sightseeing mit der besten Freundin. All diese kleinen Dinge bringen Bewegung in deinen Alltag und machen zumindest mich glücklicher.

#3 POSITIVITÄT

Manchmal sollte man sich fragen, ist es wirklich notwendig das jetzt zu sagen? Muss ich jemandem sagen, dass ich finde, dass ihr das Kleid nicht steht oder kann ich es dann einfach für mich behalten. Aber anders herum gilt das für mich auch. Wenn ich denke, dass jemand total nett war oder unglaublich gut singen kann, so sage ich den Personen das, egal in welcher Beziehung ich zu Ihnen stehe. Wer freut sich nicht hier und da über ein paar nette Worte?

Ich finde einfach, dass wir Menschen oftmals verletzende Worte sagen, die wir uns definitiv sparen könnten und ihn anderen Situationen mit Komplimenten geizen. Wir sollten positiver denken, denn wer zu anderen netter ist, kriegt das ganze auch wieder zurück.

#4 GLÜCKLICH SEIN; ÜBER DAS WAS MAN HAT

Gerade wir hier in der westlichen Welt, können oftmals vergessen, was wir alles besitzen und darüber jammern, was wir nicht haben. So geht es mir oft, nicht mit Gegenständen, sondern mit Zeit. Klingt komisch, aber so ist das. Ich fühle mich oft schlecht, weil ich z.B. zu 2 Veranstaltungen eingeladen wurde zur selben Zeit am Selben Ort.

Dann denke ich mir, wie schade es ist nur zu einem zu können, dass ich die anderen vernachlässige, dass ich was verpasse, dass ich mich nicht entscheiden kann, etc.. statt einfach glücklich zu sein, dass ich diese 2 Optionen habe. Dass ich mich so glücklich schätzen kann und mich zu freuen an einem der beiden teilnehmen zu können, statt traurig zu sein, eines der beiden nicht wahrnehmen zu können.

So, das waren meine Tipps, um etwas glücklicher zu sein.

Hoffe euch hat es etwas geholfen 🙂

xx

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s